4.1 Wirbelsäule und Nervensystem

Erkrankungen

4.1 Wirbelsäule und Nervensystem

Erkrankungen

4.2 Doctor Peter Munch

Die Philosophie des Chiropraktors

4.2 Doctor
Peter Munch

Die Philosophie des Chiropraktors

Jeder Mensch hat in seinem Inneren die natürliche Vorgabe für die in seinem Körper angelegten Möglichkeiten. So beinhaltet auch die gesunde Wirbelsäule eines jeden Menschen den natürlichen inneren Maßstab, die natürliche Vorgabe für das in seinem Körper angelegte gesunde Potential.

Dabei ist jeder Mensch von Natur aus ein Unikat, in seinem Körper sind seine eigenen ganz individuellen Grundeinstellungen energetisch und strukturell komplett vorhanden.

Der Chiropraktor hat eine tiefe Einsicht in diese Zusammenhänge. Er spürt bei seinen Patienten den Schwingungen und den neurologischen Zusammenhängen von Nerven, Muskeln und Gelenken der Wirbelsäule nach. Er erkennt und diagnostiziert bei einer Erkrankung die Abweichungen von der eigentlich möglichen Form und Funktion der Wirbelsäule eines Patienten.

Gesundheit wiedergewinnen: Heilung

In seiner Behandlung wird er in bestmöglicher Weise die natürliche Funktion im Körper des Patienten wiederherstellen. So weit wie möglich wird er dem Patienten wieder die Möglichkeit eröffnen, mit seiner Hilfe und aus eigener Kraft das in ihm angelegte Potential seiner natürlichen Gesundheit in der Heilung wiederzuerlangen.

Der Chiropraktor gibt Hilfe zur Selbsthilfe

Der Körper erhält durch die Behandlung die Möglichkeit, zur Normalität zurückzukehren. Diese Hilfe ist also Hilfe zur Selbsthilfe, und damit die Impulse, seine Selbstheilungskräfte zu entfalten. Ist eine Funktionsstörung durch die Behandlung aufgehoben, können alle körpereigenen Maßnahmen zur Heilung aktiv werden, der Körper richtet sich wieder auf, und der Mensch richtet sich wieder auf. Wir werden wieder gesund. Und weil das der einzige wirklich verantwortbare Weg ist, ist das auch ein wichtiger Teil der Philosophie der Chiropraktik.

Die Intelligenz unseres Körpers ist der Schlüssel zu unserer Gesundheit

Die Intelligenz unseres Körpers, diese Kraft, diese Energie, die das Leben ausmacht, hat die Macht zu heilen. Der Chiropraktor gibt „nur“ den Anstoß. „Alle lebendigen Mechanismen, so verschieden sie auch sein mögen, haben ein einziges Ziel: Die Bedingungen des Lebens konstant zu halten.“ Der französische Biologe Claude Bernard hat diese Intelligenz vor über 100 Jahren „Homöostase“ genannt. Gesundheit ist nicht allein ein gesunder Körper und eine gesunde Psyche, sondern auch die Balance von Emotionalität und geistiger Individualität.

Die universelle Intelligenz

Von Albert Schweizer, einem der bekanntesten Mediziner überhaupt, wissen wir: „Alle Patienten tragen ihren eigenen Arzt im eigenen Innern. Sie kommen zu uns und wissen über diese Weisheit nichts. Wir handeln am besten, wenn wir dem inneren Arzt in jedem Patienten die Möglichkeit geben, seine Arbeit zu tun.“ So etwas wie eine angeborene Intelligenz befähigt uns zur Anpassung an die Umwelt. Zum Beispiel bilden Nachttiere Augen aus, mit denen sie in der Dunkelheit sehen können. Pflanzen wenden ihre Blätter der Sonne zu. Sie „wissen“, dass sie Licht zum Leben brauchen. Das Herz eines Babys schlägt von alleine, sein Körper verdaut die Nahrung, scheidet aus, benutzt weiße Blutzellen, um Infektionen abzuwehren.

Störungen

Niemand muss einem Kind diese Dinge beibringen. Wenn jedoch der Energiefluss gestört ist, werden alle Körperteile schwach, der Körper braucht Hilfe. Wir müssen diese Störungen aufheben. Dann gewinnt er seine Kraft wieder. Eigentlich ganz einfach.

Universelle Intelligenz, Energie, Materie

In der Chiropraktik wird diese Kraft Energie genannt. Der Körper ist Materie. Universelle Intelligenz, Energie und Materie bilden die drei Säulen des Lebens. Wenn alle drei Elemente immer in perfekter Ordnung wären, wären wir immer gesund. Diesen Zustand des Ausgleichs hilft die Chiropraktik zu erreichen.

Nervensystem und Nervenstörung

Das Gehirn kommuniziert über Energieimpulse, die durch ein hochkomplexes System aus Nerven laufen, mit den Zellen im Körper. Fast alle Nerven aus dem Gehirn nehmen den Weg durch die Wirbelsäule, sie ist so etwas wie die Hauptstraße unseres Nervensystems. Die Nerven zweigen ab und treten durch Öffnungen in den Wirbeln aus, um zu den Zielorten zu gelangen. Ist das System aber an einer Stelle gestört, müssen Nachrichten Umwege nehmen, werden langsamer oder kommen gar nicht an.

Nervenstörungen durch Subluxation

Gelegentlich bewegen sich ein oder mehrere Wirbel aus ihrer korrekten Lage, die Bandscheiben schwellen an und erzeugeneinen Druck auf die Nerven. Dieser Zusammenhang bewirkt eine Nervenstörung. Der Chiropraktor diagnostiziert eine Subluxation. Mit diesem Wort wird gesagt, dass ein Gelenk nicht völlig ausgerenkt ist, sondern dass es unter einer Fehlstellung leidet, die die normale physiologische Bewegungsmöglichkeit stört. Durch die Aufhebung dieser Subluxation wird das energetische Gleichgewicht wiederhergestellt, der Körper kann zurückkehren zu seiner natürlichen Funktion.

Jeder Mensch hat in seinem Inneren die natürliche Vorgabe für die in seinem Körper angelegten Möglichkeiten. So beinhaltet auch die gesunde Wirbelsäule eines jeden Menschen den natürlichen inneren Maßstab, die natürliche Vorgabe für das in seinem Körper angelegte gesunde Potential.

Dabei ist jeder Mensch von Natur aus ein Unikat, in seinem Körper sind seine eigenen ganz individuellen Grundeinstellungen energetisch und strukturell komplett vorhanden.

Der Chiropraktor hat eine tiefe Einsicht in diese Zusammenhänge. Er spürt bei seinen Patienten den Schwingungen und den neurologischen Zusammenhängen von Nerven, Muskeln und Gelenken der Wirbelsäule nach. Er erkennt und diagnostiziert bei einer Erkrankung die Abweichungen von der eigentlich möglichen Form und Funktion der Wirbelsäule eines Patienten.

Gesundheit wiedergewinnen: Heilung

In seiner Behandlung wird er in bestmöglicher Weise die natürliche Funktion im Körper des Patienten wiederherstellen. So weit wie möglich wird er dem Patienten wieder die Möglichkeit eröffnen, mit seiner Hilfe und aus eigener Kraft das in ihm angelegte Potential seiner natürlichen Gesundheit in der Heilung wiederzuerlangen.

Der Chiropraktor gibt Hilfe zur Selbsthilfe

Der Körper erhält durch die Behandlung die Möglichkeit, zur Normalität zurückzukehren. Diese Hilfe ist also Hilfe zur Selbsthilfe, und damit die Impulse, seine Selbstheilungskräfte zu entfalten. Ist eine Funktionsstörung durch die Behandlung aufgehoben, können alle körpereigenen Maßnahmen zur Heilung aktiv werden, der Körper richtet sich wieder auf, und der Mensch richtet sich wieder auf. Wir werden wieder gesund. Und weil das der einzige wirklich verantwortbare Weg ist, ist das auch ein wichtiger Teil der Philosophie der Chiropraktik.

Die Intelligenz unseres Körpers ist der Schlüssel zu unserer Gesundheit

Die Intelligenz unseres Körpers, diese Kraft, diese Energie, die das Leben ausmacht, hat die Macht zu heilen. Der Chiropraktor gibt „nur“ den Anstoß. „Alle lebendigen Mechanismen, so verschieden sie auch sein mögen, haben ein einziges Ziel: Die Bedingungen des Lebens konstant zu halten.“ Der französische Biologe Claude Bernard hat diese Intelligenz vor über 100 Jahren „Homöostase“ genannt. Gesundheit ist nicht allein ein gesunder Körper und eine gesunde Psyche, sondern auch die Balance von Emotionalität und geistiger Individualität.

Die universelle Intelligenz

Von Albert Schweizer, einem der bekanntesten Mediziner überhaupt, wissen wir: „Alle Patienten tragen ihren eigenen Arzt im eigenen Innern. Sie kommen zu uns und wissen über diese Weisheit nichts. Wir handeln am besten, wenn wir dem inneren Arzt in jedem Patienten die Möglichkeit geben, seine Arbeit zu tun.“ So etwas wie eine angeborene Intelligenz befähigt uns zur Anpassung an die Umwelt. Zum Beispiel bilden Nachttiere Augen aus, mit denen sie in der Dunkelheit sehen können. Pflanzen wenden ihre Blätter der Sonne zu. Sie „wissen“, dass sie Licht zum Leben brauchen. Das Herz eines Babys schlägt von alleine, sein Körper verdaut die Nahrung, scheidet aus, benutzt weiße Blutzellen, um Infektionen abzuwehren.

Störungen

Niemand muss einem Kind diese Dinge beibringen. Wenn jedoch der Energiefluss gestört ist, werden alle Körperteile schwach, der Körper braucht Hilfe. Wir müssen diese Störungen aufheben. Dann gewinnt er seine Kraft wieder. Eigentlich ganz einfach.

Universelle Intelligenz, Energie, Materie

In der Chiropraktik wird diese Kraft Energie genannt. Der Körper ist Materie. Universelle Intelligenz, Energie und Materie bilden die drei Säulen des Lebens. Wenn alle drei Elemente immer in perfekter Ordnung wären, wären wir immer gesund. Diesen Zustand des Ausgleichs hilft die Chiropraktik zu erreichen.

Nervensystem und Nervenstörung

Das Gehirn kommuniziert über Energieimpulse, die durch ein hochkomplexes System aus Nerven laufen, mit den Zellen im Körper. Fast alle Nerven aus dem Gehirn nehmen den Weg durch die Wirbelsäule, sie ist so etwas wie die Hauptstraße unseres Nervensystems. Die Nerven zweigen ab und treten durch Öffnungen in den Wirbeln aus, um zu den Zielorten zu gelangen. Ist das System aber an einer Stelle gestört, müssen Nachrichten Umwege nehmen, werden langsamer oder kommen gar nicht an.

Nervenstörungen durch Subluxation

Gelegentlich bewegen sich ein oder mehrere Wirbel aus ihrer korrekten Lage, die Bandscheiben schwellen an und erzeugeneinen Druck auf die Nerven. Dieser Zusammenhang bewirkt eine Nervenstörung. Der Chiropraktor diagnostiziert eine Subluxation. Mit diesem Wort wird gesagt, dass ein Gelenk nicht völlig ausgerenkt ist, sondern dass es unter einer Fehlstellung leidet, die die normale physiologische Bewegungsmöglichkeit stört. Durch die Aufhebung dieser Subluxation wird das energetische Gleichgewicht wiederhergestellt, der Körper kann zurückkehren zu seiner natürlichen Funktion.